Gratis bloggen bei
myblog.de

No Escape b {color:#6b6b6b;} i {color:#6b6b6b;} u {color:#800d0d;}

Wahnsinn. Ich lebe noch o.o

Mir geht es gut, mein Gewicht hält sich, ebenso wie meine Beziehung (Bald ein Jahr. Endlich...unser erstes gemeinsames Jahr nach drei Jahren...) und ich bin in Therapie.

Ich esse viel mehr als früher, aber an meinem Gewicht tut sich eigentlich nix, es hat sich eingependelt.


Letztendlich ist alles wahr geworden, was ich mir erträumt habe.

 

 

 

29.5.10 10:38


ich lebe noch.

Frage an alle: Sind meine Blogeniträge futsch, wenn ich mein Layout ändere?
Das sieht nämlich irgendwie scheiße aus xD

21.1.10 15:00


Letzte Worte...

Ich habe gekämpft, ich habe verloren und ich habe gesiegt.
Tausende Male. Tausende Male am Tag.
Ich habe mein großes Ziel erreicht und ein Künstler muss wissen, wann er die Bühne zu räumen hat.
Ich begebe mich auf große Wanderschaft, um zumindest einen Teil an Liebe, Geborgenheit, Gesundheit und Ruhe wiederzufinden, den ich mit jedem Kilo auf meinem Weg verloren habe.
Ich gebe meinem Leben eine Chance.
Wünscht mir alles Gute, so wie ich es euch wünsche.

 

 

 

Ich war nie gut, doch ich verstand zu leben,
War masslos und verlangte stets zu viel.
Ich nahm mir alles und hab nichts gegeben,
Doch meine Wege fanden stets ihr Ziel.
Manch blutig' Schlacht hab ich im Zorn geschlagen,
So manchem falschen Freund mein Lied ich sang.
Feinde hab ich begraben
Und keinem je vergeben,
Oft totgesagt blieb ich dennoch am Leben.

Und wenn mich einst des Todes Finger greifen,
Wenn nichts mehr bleibt und niemand bei mir ist
Und wenn ich fort bin, wird es sich erweisen,
Wer an mich denkt und wer mich schnell vergisst.
Lacht für mich so, wie ich mit euch lache.
Vergebt mir, wie man einem Freund vergibt.
Gedenket meiner, wie ich von mir dachte:
"Hier liegt einer der das Leben liebt."


Saltatio Mortis-Letzte Worte

 

 

 

-Auf unbestimme zeit geschlossen-

 

12.11.09 21:37


Spagat

Ich weiß auch nicht. Abnehmen oder so bleiben?
ich bin ja heilfroh, dass sich mein Essverhalten normalisiert hat und ich trotzdem nicht zunehme, aber irgendwie fehlt mir was ohne Abnehmen.

Manchmal schau ich in den Spiegel und denke mir, "nicht schlecht, was du geschafft hast!" aber dann dreh ich mich ein bischen und sehe wieder Speck.
Mein Freund versucht mit aller Kraft mich vom Abnehmen abzuhalten und er hat Erfolg. Manchmal wünsche ich mir, er würde es lassen.
Er hält mich mit aller Kraft in der Realität fest, aber wie soll ich denn dann bitte  Abnehmen!?
Hinzu kommt, dass ich mein neuestes Tiefstgewicht von 67,7 erreicht hab. Aber morgen bin ich bestimmt wieder auf den 68,x, weil ich heute bis spät Schule hatte (dann komm ich nämlich immer nach Hause und esse, so um halb 6 und das ist zu spät für mich ><

Wie gesagt, ich weiß im Moment einfach nicht recht weiter.

Übrigens redet mein Vater immer noch nicht mit mir und mit meiner Mutter hab ich auch Zoff, aber das ist nicht so schlimm, wir vertragen uns meistens innerhalb von 1-2 Tagen.

 

Plan:
Morgen...Kafee/Tee zum Frühstück
MIttags ne Terrine den Rest vom Gläschen.
Abends Tee

 

...so weit zur Theorie xD

10.11.09 18:00


 

 

 

Thinspo Update- Now!

4.11.09 20:31


So leicht kann es gehen...
Vor einigen Tagen noch war alles perfekt.
Und dann kam ich nach Hause mit total beschissener Laune, weil ich dachte eine Klausur verhauen zu haben.
Wie in einem früheren Eintrag beschrieben, habe ich meinen Vater zu Unrecht angeschissen.
Ich habe versucht mich zu entschuldigen, er wollte es aber nicht hören
Seitdem redet er nicht mehr mit mir.
Er behandelt mich mit Luft.
So weit, so gut, damit kann ich eigentlich super leben.

Gestern hat er meiner Mutter gesagt, dass er es mir "noch zeigen" wird.
Das heißt wohl, dass er früher oder später sein Selbstbewusstsein daran aufgeilt, mir seine Machtposition klarzumachen, indem er zum Beispiel mein Internet abstellt oder so.
Er wird es schon schaffen, mir das Leben zur Hölle zu machen und der Gedanke macht mir Angst.
Ich habe gestern Abend bei meinem Freund nur geweint. Es kam einfach alles zusammen. Tage, Müdigkeit und der Stress zu Hause und auch Streit mit ihm.

Jetzt fragen sich manche: Was will mein Vater eigentlich von mir?
Er will, dass ich ihm seine Füße küsse. Er will, dass ich mich selbst erniedrige, indem ich ihn immer wieder anflehe mir zu verzeihen. Nicht, weil ich mich schuldig fühle, sondern weil ich Angst habe.
So wie früher. Als ich klein war.
Ja. DAS ist mein Vater.

4.11.09 15:42


Wozu braucht man Männer? Sie machen einen kaputt, zertreten einen. Sie treiben einen in die Essstörung und in die Selbstverletzung. Sie machen nur kaputt.
Manchmal bauen sie dich ein Stück weit wieder auf, nehmen zwei der tausend Scherben deiner Seele und kleben sie wieder zusammen.
Doch es dauert nicht mehr lange und sie zertreten dich von neuem.
Ich hatte nicht viele Männer in meinem Leben, aber alle taten mir weh.
Am meisten der, der immer da war. Seit 17 Jahren ist er da und er hat so viel zerstört.
Ich hasse ihn.
Er macht, dass ich mich wertlos fühle. Er macht, dass ich den Hunger genieße. Er macht, dass ich Schmerzen will.
Er macht alles kaputt.
3.11.09 15:51


 [eine Seite weiter]
| Diary...| |DiesIchDas| |Pics| |Tipps&Tricks| |To Do| |Art| |Gästebuch| |Links| credits.